Allgemeine Geschäftsbedingungen

Information


Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber („Kunden“) und er Hockenheim-Ring GmbH, Am Motodrom in 68766 Hockenheim (im Folgenden „Veranstalter“ genannt) zustande. Für diese rechtlichen Beziehungen gelten eigene Allgemeine Ticket-Geschäftsbedingungen („ATGB“) des Veranstalters, die neben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem der CTS EVENTIM Sports GmbH („AGB“) treten. Der Kunde stimmt diesen AGB und den ATGB des Veranstalters bei Vertragsabschluss zu.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem der CTS EVENTIM Sports GmbH


I. Geltungsbereich

Für sämtliche uns erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zur CTS EVENTIM Sports GmbH ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

II. Vertragsabschluss

1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er den Bestellvorgang durch Buchung des bzw. der von ihm gewünschten Tickets abschließt. Mit der online erfolgenden Bestätigung durch die CTS EVENTIM Sports GmbH an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Vertragspartner (Veranstalter oder CTS EVENTIM Sports GmbH) zustande.

2. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt der CTS EVENTIM Sports GmbH enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.

3. Die CTS EVENTIM Sports GmbH ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, die gemäß Ziff. II 1 online bestätigt worden ist, zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen vom Veranstalter oder von CTS EVENTIM Sports GmbH aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde oder diese zu umgehen versucht (z.B. Verstoß gegen Beschränkung der Ticketmenge pro Kunde, Weiterveräußerungsverbote, Umgehungsversuch durch Anmeldung und Nutzung mehrerer Nutzerprofile etc.). Die Erklärung der Stornierung/des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift bereits gezahlter Beträge erfolgen.

III. Preisbestandteile und Zahlungsmodalitäten

1. Die Preise für Tickets können die aufgedruckten Kartenpreise übersteigen (siehe insofern die folgende Ziff. 2). Sie können per Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), per SEPA-Lastschriftverfahren oder giropay zahlen. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist im Preis enthalten.

2. Bei der Internet-Bestellung werden Bearbeitungsgebühren sowie Porto- und Versandkosten erhoben, die je nach Veranstaltung variieren kann. Diese Gebühren werden Ihnen bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten.

3. Die Zahlungsabwicklung für VISA und MasterCard erfolgt über die CTS EVENTIM Nederland B.V., Postbus 3096, 2130 KB Hoofddorp, Niederlande, eine Tochtergesellschaft der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA.

IV. Kein Verbraucher-Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB), insbesondere besteht kein Widerrufsrecht für Veranstaltungstickets. Das heißt, soweit die CTS EVENTIM Sports GmbH im Namen der Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, besteht kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die CTS EVENTIM Sports GmbH namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

V. Hinterlegung von Tickets

Erfolgt die Buchung wenige Tage vor der jeweiligen Veranstaltung, so werden die Tickets nicht mehr an Sie versendet. Bietet der Veranstalter die Möglichkeit einer „Hinterlegung“ an, werden die Tickets für Sie zur persönlichen Abholung am Veranstaltungsort hinterlegt. Informationen über den Ort und das Datum der möglichen Abholung entnehmen Sie den Angaben im Online-Ticket-Shop.

VI. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen

1. Die CTS EVENTIM Sports GmbH haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

2. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die CTS EVENTIM Sports GmbH beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

3. Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet die CTS EVENTIM Sports GmbH nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.

4. Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder der CTS EVENTIM Sports GmbH zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

5. Soweit die Haftung der CTS EVENTIM Sports GmbH nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

VII. Schlussklauseln

1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Hamburg, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.

3. Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Hamburg. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Die CTS EVENTIM Sports GmbH behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

4. Die Europäische Kommission stellt ab dem 15.02.2016 hier eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Unsere E-Mailadresse lautet info@eventimsports.de.

5. Die CTS Eventim Sports GmbH ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: Februar 2017

nach oben



Allgemeine Ticket-Geschaeftsbedingungen (ATGB)

Erwerb und Verwendung der Eintrittskarten (im Folgenden auch „Tickets“ genannt) zu Veranstaltungen der Hockenheim-Ring GmbH sowie der Zutritt zu den Tribuenen unterliegen den nachstehenden Allgemeinen Ticket-Geschaeftsbedingungen („ATGB“) sowie der Zuschauerordnung der Hockenheim-Ring GmbH, die ausdruecklich in diese ATGB einbezogen wird. Durch Erwerb oder Verwendung eines Tickets akzeptiert der jeweilige Erwerber bzw. Inhaber die Geltung dieser ATGB. Andere Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn die Hockenheim-Ring GmbH ihnen nicht ausdruecklich widerspricht.

1. Ticketbestellung

Tickets fuer die von der Hockenheim-Ring GmbH veranstalteten Events sind grundsaetzlich nur bei der Hockenheim-Ring GmbH oder den von ihr autorisierten Vorverkaufsstellen zu bestellen. Durch Zusendung der Bestellunterlagen gleich auf welchem Weg (per Post, Fax, E-Mail, Online- Abruf) erhaelt der Kunde kein Vertragsangebot, sondern lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines verbindlichen Angebots (Bestellung). Einen Anspruch auf Annahme seines Angebots hat der Kunde nicht. Die Hockenheim-Ring GmbH kann das Vertragsangebot daher ohne Angabe von Gruenden ablehnen. Spaetestens mit Lieferung des Tickets an den Kunden wird das von diesem abgegebene Angebot durch die Hockenheim-Ring GmbH angenommen.

2. Zahlungsmodalitäten

Bestellungen werden grundsaetzlich gegen Vorkasse (SEPA-Lastschrift/Überweisung/Girocard/Kreditkarte/Barzahlung) ausgefuehrt. Sollte keine ausreichende Kreditkarten- bzw. Kontodeckung vorliegen, ist die Hockenheim-Ring GmbH berechtigt, die Bestellung ohne Mitteilung hierueber zu stornieren bzw. die entsprechenden Tickets elektronisch zu sperren. Die Geltendmachung von Schadensersatz-Anspruechen bleibt fuer diesen Fall ausdruecklich vorbehalten. Fuer die von der Hockenheim-Ring GmbH autorisierten Vorverkaufsstellen koennen abweichende Bestimmungen getroffen werden.

3. Ticketversand

Die bestellten Tickets werden nach Zahlungseingang per Einschreiben versendet. Der Versand der Tickets erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden, es sei denn, es liegt grobe Fahrlaessigkeit oder Vorsatz auf Seiten der Hockenheim-Ring GmbH oder der von ihr beauftragten Personen vor. Die Auswahl des Transportunternehmens erfolgt durch die Hockenheim-Ring GmbH.

4. Reklamationen

Der Kaeufer ist verpflichtet, die Tickets nach Zugang auf Ihre Richtigkeit im Hinblick auf Veranstaltung, Datum, Kartenanzahl und Preis zu ueberpruefen. Eine Reklamation fehlerhafter Tickets hat aufgrund der Fristzwaenge des Veranstaltungsgeschaeftes unverzueglich (binnen dreier Arbeitstage) nach Eingang der Tickets beim Kunden schriftlich per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg an die unter Ziffer 9 genannten Kontaktadressen zu erfolgen. Massgeblich fuer die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Übertragungsprotokoll. Nach Ablauf der Reklamationsfrist bestehen keine Ansprueche auf Ruecknahme der Tickets.

5. Rücknahme/Erstattung der Tickets

Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme von Tickets. Bei Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung mit fixiertem Leistungszeitpunkt, insbesondere beim Verkauf von Eintrittskarten fuer Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzgeschäft gemäß § 312 b Abs. 3 Zf. 6 BGB vor, so dass nach Vertragsabschluss kein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht.
Bei einer zeitlichen Verlegung der Veranstaltung, insbesondere wenn eine Veranstaltung zum Zeitpunkt der Ticketbestellung noch nicht endgültig terminiert gewesen ist, besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung des Eintrittspreises. Wird eine laufende Veranstaltung abgebrochen und nicht wiederholt, so besteht ebenfalls kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises. Dies gilt nicht, wenn die Hockenheim-Ring GmbH ein Verschulden an dem Abbruch trifft. Wird eine Veranstaltung wiederholt, behalten die Tickets in jedem Fall ihre Gültigkeit. Sie sind daher aufzubewahren. Wird eine Veranstaltung abgesagt, so erhaelt der Ticketinhaber den Eintrittspreis gegen Rückgabe des Originaltickets bei der Vorverkaufsstelle zurück, bei der er das Ticket erworben hat. Bei der Rückerstattung werden keine Bearbeitungs- und Versandgebühren zurückgezahlt.

6. Weitergabe von Tickets

Dem Ticketinhaber ist es untersagt,

  • Tickets bei Auktionen (insbesondere im Internet, z.B. bei Ebay) zum Kauf anzubieten;
  • Tickets ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch die Hockenheim-Ring GmbH gewerblich und/oder kommerziell zu veräußern;
  • im Rahmen einer privaten Weitergabe die Tickets zu einem höheren Preis als den, der auf den Tickets angegeben ist, zu veräußern;
  • Tickets an Personen weiterzugeben, denen ein Hausverbot erteilt wurde;
  • Tickets ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch die Hockenheim-Ring GmbH zu Zwecken der Werbung, der Vermarktung, als Bonus, Werbegeschenk, Gewinn oder als Teil eines nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets weiterzugeben oder zu verwenden.

Wird ein Ticket für die vorgenannten unzulässigen Zwecke verwendet oder verstößt der Ticketinhaber in sonstiger Weise gegen diese ATGB, so wird das Ticket ungültig. Die Hockenheim-Ring GmbH ist in diesem Fall berechtigt, den Platz zu sperren und dem Besitzer des Tickets entschädigungslos den Zutritt zu den Tribünen zu verweigern. Zudem behält sich die Hockenheim-Ring GmbH das Recht vor, Personen, die gegen diese Untersagungen verstoßen, in Zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen, gegen sie ein Hausverbot auszusprechen und/oder weitere zivil- und/oder strafrechtliche Massnahmen einzuleiten.

7. Zuschauerordnung

  • Jeder Zuschauer muss im Besitz einer gültigen Eintrittskarte sein; diese berechtigt ausschließlich zum Zutritt des auf der Karte genannten Bereiches. Das Betreten des Veranstaltungsgeländes ohne gültige Eintrittskarte wird zur Anzeige gebracht. Inhaber von ermäßigten Tickets müssen eine gültige Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass nachweisen.
  • Entwertete Eintrittskarten sind nur in Verbindung mit einem Kontrollarmband gültig. Nur Original-Eintrittskarte und Kontrollarmband zusammen berechtigen zum Wiederbetreten des Zuschauerplatzes. Bitte zeigen Sie diese an den Kontrollstellen unaufgefordert vor.
  • Bei Verlust oder Diebstahl der Eintrittskarte besteht kein Anspruch auf Ersatz. Eine Kartenrückgabe ist ausgeschlossen. Das Ticket bleibt auch gültig, wenn die Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, auf einen anderen Zeitpunkt verlegt wird. Bei einem Abbruch der Veranstaltung (z.B. wetterbedingt) besteht kein Rückzahlungsanspruch.
  • Das Mitbringen von sperrigen Gegenständen (z. B. Getränkekästen, Kamerastative, Kinderwagen, Klappstühle, Kühltaschen, Wanderrucksäcke), Glasbehältern, pyrotechnischen Gegenständen, Drogen, Waffen, Drohnen sowie Tieren ist untersagt.
  • Offenes Feuer und das Abschießen von Raketen und Feuerwerkskörpern sind streng verboten. Sie gefährden in hohem Maße sich selbst und andere Zuschauer.
  • Halten Sie bitte die Tribünenaufgänge und Abgänge frei; wenn Sie Hilfe brauchen, erwarten auch Sie, dass der Sanitätsdienst Sie ungehindert erreichen kann.
  • Das Lagern oder Zelten, sowie das Aufstellen von Wohnwagen und Wohnmobilen ist nur auf den besonders dafür zugelassenen Plätzen erlaubt. Parken Sie bitte mit Ihrem PKW auf den ausgewiesenen Parkplätzen und lassen Sie sich durch die Ordner und Polizeibeamten einweisen.
  • Den Anordnungen des Veranstalters, Ordnungsdienstes und Kontrollpersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Eine Zuwiderhandlung bedeutet Hausfriedensbruch.
  • Das Betreten von Bereichen, die nicht ausdrücklich für Zuschauer freigegeben sind (z. B. die Rennstrecke, Rettungswege und Sperrzonen) ist untersagt. Sie gefährden damit nicht nur sich selbst und andere Besucher, sondern machen sich des Hausfriedensbruchs strafbar.
  • Helfen Sie mit unsere Umwelt zu schonen. Wenn Sie Abfälle beseitigen wollen, benutzen Sie bitte die bereitgestellten Behälter.
  • Die Hockenheim-Ring GmbH übernimmt keine Haftung für Personen- und Sachschäden, es sei denn, sie beruhen auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung von Pflichten. Dies gilt auch für Gehörschäden, die aufgrund der hohen Geräuschentwicklung durch Motorenlärm o. Ä. entstehen. Bitte sorgen Sie für ausreichenden Gehörschutz - besonders bei Kindern!
  • Das Erstellen von Foto-, Film- und Audioaufnahmen auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg ist nur für private, nicht gewerbliche Zwecke und für journalistische Zwecke gestattet. Jegliche Art der kommerziellen und werblichen Nutzung dieses Bild- und Tonmaterials ist nicht erlaubt und bedarf einer schriftlichen Genehmigung durch die Hockenheim-Ring GmbH. Bei Zuwiderhandlung drohen Schadensersatzforderungen durch die Hockenheim-Ring GmbH. Es gilt das Hausrecht der Hockenheim-Ring GmbH. Generell ist das Fotografieren und Filmen nur von den Tribünen aus und bei ausgewiesenen Veranstaltungen auch im Fahrerlager gestattet. Personen, die sich ohne gültigen Mitarbeiter-Ausweis, Akkreditierungs-Nachweis oder schriftlicher Genehmigung durch die Hockenheim-Ring GmbH im Innenbereich der Strecke (z. B. Mediapodeste und Sperrzonen) aufhalten, werden des Platzes verwiesen und tragen die rechtlichen Folgen. Nicht gestattet bei Veranstaltungen ist das Mitführen von professionellem Foto- bzw. Filmequipment (z. B. Spiegelreflexkameras, deren Objektivbrennweite 300mm übersteigt). Ausgenommen sind lediglich für die jeweilige Veranstaltung akkreditierte Pressefotografen, die sich durch einen gültigen Veranstaltungs-Pressepass ausweisen können, oder Personen mit einer entsprechenden schriftlichen Genehmigung der Hockenheim-Ring GmbH. Ebenso verboten auf den Tribünen ist das Mitbringen und Aufstellen von Kamerastativen (Sperrgut) jeglicher Art. Der Einsatz von Drohnen, Mikrokoptern und ähnlichen unbemannten Fluggeräten ist bei Motorsportveranstaltungen grundsätzlich verboten. Bei einigen Veranstaltungen, insbesondere bei Konzerten, gelten jeweils vom Veranstalter festgelegte Regelungen, die von den Hausregeln der Hockenheim-Ring GmbH abweichen können.
  • Der Inhaber der Eintrittskarte willigt ohne Vergütung durch den Veranstalter darin ein, dass im Rahmen der Veranstaltung Bild- und/oder Tonaufnahmen von ihm erstellt, vervielfältigt, gesendet sowie in audiovisuellen Medien benutzt werden. Diese Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbeschränkt.

8. Datenverarbeitung/Datenschutz

Sämtliche vom Kunden übermittelten personenbezogenen Daten werden von der Hockenheim-Ring GmbH unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet. Die Daten, insbesondere Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bankdaten etc. werden von der Hockenheim-Ring GmbH in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Abänderung des Vertragsverhaeltnisses jeweils erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Hockenheim-Ring GmbH ist berechtigt, die Daten an von ihr mit der Durchführung des Kaufvertrags beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit der geschlossene Vertrag erfüllt werden kann.

9. Kontakt

Ticketbestellungen oder Rückfragen zum Ticketverkauf können über die folgenden Kontaktmöglichkeiten an die Hockenheim-Ring GmbH gerichtet werden:
Hockenheim-Ring GmbH, Abteilung Ticketing, Am Motodrom, 68766 Hockenheim, Telefon: +49 (0)6205-950 222, Fax: +49 (0)6205-950 299, E-Mail: ticketing@hockenheimring.de

10. Erfüllungsort/Gerichtsstand

Für Lieferung, Leistung und Zahlung ist alleiniger Erfüllungsort der Sitz der Hockenheim-Ring GmbH. Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermoegen, hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhaeltnis am Sitz der Hockenheim-Ring GmbH. Bei grenzüberschreitenden Verträgen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ebenfalls der Sitz der Hockenheim-Ring GmbH vereinbart.

11.Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Punkte dieser ATGB ganz oder teilweise unwirksam, undurchfuehrbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrags und der übrigen Bedingungen nicht berührt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 19.06.2017


ERGÄNZUNG DER ZUSCHAUERORDNUNG (FORMEL 1)


1. Jede Art von auditiver Aufnahme (Materialerstellung – und Speicherung), bildlichen Mitschnitts oder audio-visueller Aufnahme (Aufnahme) oder die Speicherung, Aufnahme oder Übertragung von Informationen oder sonstigen Daten, einschließlich der offiziellen Zeitergebnisse, der Fahrleistungen, Entfernungsmessung, Wetter- oder Rennkontrolldaten (Daten), die von dem, bei dem oder in Bezug auf das Ereignis gemacht werden, ist untersagt. Die Mitnahme von Ausrüstung zum Veranstaltungsort, die IHNEN diese vorgenannten Handlungen ermöglichen würde, ist verboten. Persönliche elektronische Geräte (wie etwa Standbild-Kameras, Mobiltelefone (Handys) und sonstige in der Hand gehaltene (kleinformatige) Kommunikationsgegenstände sind jedoch am Veranstaltungsort, vorbehaltlich gegenteiliger Empfehlung, erlaubt , unter der Voraussetzung, dass damit von dem Ereignis aufgezeichnete, gespeicherte bzw. erstellte Aufnahmen, Daten und Bilder, einschließlich Foto-(Bild)aufnahmen sowie etwaiger Standbilder, die von einer (Film-)Aufnahme (Aufzeichnung) herausgezogen wurden oder herausziehbar sind (Bild), nur für persönliche, private und nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden.

2. Als Bedingung für den Zutritt zum Veranstaltungsort erklären Sie sich damit einverstanden, dass (a) die Verwendung solcher Aufnahmen, Daten oder Bilder für jede Art öffentlicher Werbedarbietung, kommerzieller Gewinnerzielung oder für sonstige Zwecke (außer zu Ihrem Privatvergnügen) ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der FOWC streng verboten ist und einen Verstoß gegen diese Vertragsbedingungen darstellt, wofür Sie haftbar gemacht werden können; und dass (b) Sie auf Verlangen des Veranstalters oder der FOWC gehalten sind, sämtliche Urheberrechte und sämtliche sonstigen geistigen Eigentumsrechte an etwaigen Bildern oder Aufnahmen (Aufzeichnungen), die Sie bei dem oder in Bezug auf das Ereignis erstellen, machen, speichern oder aufnehmen (aufzeichnen), schriftlich an die FOWC abzutreten; und dass (c) Sie der FOWC (sowie gegebenenfalls durch die FOWC zur Nutzung berechtigten Dritten) das Recht einräumen, etwaige bei dem Ereignis gemachte Stand- oder Bewegungsbilder, die ein Bild von Ihnen enthalten, zum Zwecke oder im Zusammenhang mit der Veröffentlichung, Ausstellung oder Sendung (etwa auch für Werbe- oder Veranstaltungsbroschüren, Kampagnen oder für Werbematerial) in sämtlichen Medien weltweit und mit Zustimmung durch die FOWC zu nutzen, wobei Sie in dem zur Erreichung dieses Nutzungszwecks erforderlichen Rahmen auf sämtliche Ihrer Persönlichkeits- und Datenschutzrechte (zur Wahrung der Privatsphäre) verzichten.

3. Sie haben Kenntnis der Tatsache und erkennen hiermit an, dass Autorennen, wie das vorliegende Ereignis, sowie bestimmte damit verbundene Aktivitäten (insbesondere Begleitveranstaltungen) gefährlich sind. Der Veranstalter, die Genehmigungsstellen, die FOWC, Formula One Management Limited, Formula One Licensing B.V., Formula One Asset Management Limited, FIA, Formula One Hospitality and Event Services Limited, Formula One Marketing Limited, Formula Motorsport Limited, die mit der Organisation des Ereignisses betrauten Personen (darunter Funktionäre, Ordner, Rettungskräfte und Sanitäter), die konkurrierenden Teams und Fahrer (zu denen gegebenenfalls sämtliche Teamleiter, Manager, Mitarbeiter, Vertreter, Zulieferer und verbundene Unternehmen zu rechnen sind), sind für die Ihnen oder Ihrem Eigentum zugefügten Verluste oder Schäden nur bis zu der vom Deutschen Gesetz vorgesehenen Höchstgrenze haftbar (vorausgesetzt, dass durch diese Vertragsbedingungen weder (i) eine Haftung im Todesfall oder bei Personenschaden infolge von Fahrlässigkeit durch eine der genannten Parteien oder Personen noch (ii) ein Schadenseintritt durch Betrug oder arglistige Täuschung seitens einer der oben genannten Parteien oder Personen eingeschränkt oder ausgeschlossen werden kann).

4. Die Karte wird für die Veranstaltung gekauft. Das Datum der Veranstaltung und/oder des Rahmenprogramms kann sich ohne Erstattung oder Umtausch der Karte ändern. Karten werden nur dann umgetauscht, oder die Kosten für sie erstattet, falls die Veranstaltung abgesagt wird. Bei Absage der Veranstaltung wird die Buchungsgebühr nicht erstattet. Karten sind nicht auf andere Veranstaltungen übertragbar. Karten für die Veranstaltung sind nicht übertragbar und nicht für den Wiederverkauf bestimmt. Karten für die Veranstaltung dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters und nur in vollständiger Übereinstimmung mit diesen Geschäftsbedingungen verkauft oder gegen jedwede Form einer Gebühr oder Gegenleistung zum Verkauf angeboten werden. Karten für die Veranstaltung dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters und des FOWC von niemand für Werbung, Werbe- oder Handelszwecke, einschließlich, und ohne Einschränkung, für Preise, Wettbewerbe, Wettkämpfe oder Lotterien verwendet werden. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Personen den Zugang zum Veranstaltungsort zu verwehren (oder sie von dort zu entfernen), die a) diese Geschäftsbedingungen nicht einhalten oder b) im Besitz einer Karte sind, die nicht gemäß dieser Geschäftsbedingungen verkauft oder verwendet wurde.



Hinweis zur ODR-Richtlinie / ADR-Richtlinie

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten hat der Gesetzgeber eine europäische Onlinestreitbeilegungs-Plattform (OS-Plattform) zur außergerichtlichen Regelung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen bei Online-Käufen und einen bundeseinheitlichen Rahmen für die Beilegung von Streitigkeiten aus online als auch offline abgeschlossenen Verträgen zwischen Verbrauchern und Unternehmen geschaffen, indem diese vor eine außergerichtliche Verbraucherschlichtungsstelle gebracht werden können.
Die OS-Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung ist unter folgendem Link zu finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Unsere Mailadresse lautet info@hockenheimring.de.

Die für uns zuständige Schlichtungsstelle ist die

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
Telefon 07851 / 795 79 40
Fax 07851 / 795 79 41
E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de

Wir weisen darauf hin, dass wir an dem Streitbeilegungsverfahren vor der Verbraucherschlichtungsstelle nicht teilnehmen.

nach oben