Allgemeine Geschäftsbedingungen

Information


Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber („Kunden“) und VEREIN INKL. RECHTSFORM, STRAßE HAUSNUMMER in PLZ ORT (im Folgenden „Veranstalter“ genannt) zustande. Für diese rechtlichen Beziehungen gelten eigene Allgemeine Ticket-Geschäftsbedingungen („ATGB“) des Veranstalters, die neben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem der CTS EVENTIM Sports GmbH („AGB“) treten. Der Kunde stimmt diesen AGB und den ATGB des Veranstalters bei Vertragsabschluss zu.

Die CTS EVENTIM Sports GmbH vermittelt nur namens und im Auftrag des Veranstalters den Veranstaltungsvertrag, es sei denn, sie ist im Einzelfall ausdrücklich selbst als Veranstalter ausgewiesen. Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Kunde die CTS EVENTIM Sports GmbH mit der Abwicklung des Kartenkaufes einschließlich Versand.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem der CTS EVENTIM Sports GmbH
Allgemeine Ticket Geschäftsbedingungen zum Kauf von Eintrittskarten für die Heimspiele des MSV Duisburg (ATGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem der CTS EVENTIM Sports GmbH


I. Geltungsbereich

Für sämtliche uns erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zur CTS EVENTIM Sports GmbH ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

II. Vertragsabschluss

1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er den Bestellvorgang durch Buchung des bzw. der von ihm gewünschten Tickets abschließt. Mit der online erfolgenden Bestätigung durch die CTS EVENTIM Sports GmbH an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Vertragspartner (Veranstalter oder CTS EVENTIM Sports GmbH) zustande..

2. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt der CTS EVENTIM Sports GmbH enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.

3. Die CTS EVENTIM Sports GmbH ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, die gemäß Ziff. II 1 online bestätigt worden ist, zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen vom Veranstalter oder von CTS EVENTIM Sports GmbH aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde oder diese zu umgehen versucht (z.B. Verstoß gegen Beschränkung der Ticketmenge pro Kunde, Weiterveräußerungsverbote, Umgehungsversuch durch Anmeldung und Nutzung mehrerer Nutzerprofile etc.). Die Erklärung der Stornierung/des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift bereits gezahlter Beträge erfolgen.

III. Preisbestandteile und Zahlungsmodalitäten

1. Die Preise für Tickets können die aufgedruckten Kartenpreise übersteigen (siehe insofern die folgende Ziff. 2). Sie können per Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), per SEPA-Lastschriftverfahren oder giropay zahlen. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist im Preis enthalten.

2. Bei der Internet-Bestellung werden Bearbeitungsgebühren sowie Porto- und Versandkosten erhoben, die je nach Veranstaltung variieren kann. Diese Gebühren werden Ihnen bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten.

3. Die Zahlungsabwicklung für VISA und MasterCard erfolgt über die CTS EVENTIM Nederland B.V., Postbus 3096, 2130 KB Hoofddorp, Niederlande, eine Tochtergesellschaft der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA.

IV. Kein Verbraucher-Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB), insbesondere besteht kein Widerrufsrecht für Veranstaltungstickets. Das heißt, soweit die CTS EVENTIM Sports GmbH im Namen der Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, besteht kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die CTS EVENTIM Sports GmbH namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

V. Hinterlegung von Tickets

Erfolgt die Buchung wenige Tage vor der jeweiligen Veranstaltung, so werden die Tickets nicht mehr an Sie versendet. Bietet der Veranstalter die Möglichkeit einer „Hinterlegung“ an, werden die Tickets für Sie zur persönlichen Abholung am Veranstaltungsort hinterlegt. Informationen über den Ort und das Datum der möglichen Abholung entnehmen Sie den Angaben im Online-Ticket-Shop.

VI. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen

1. Die CTS EVENTIM Sports GmbH haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

2. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die CTS EVENTIM Sports GmbH beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

3. Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet die CTS EVENTIM Sports GmbH nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.

4. Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder der CTS EVENTIM Sports GmbH zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

5. Soweit die Haftung der CTS EVENTIM Sports GmbH nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

VII. Schlussklauseln

1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Hamburg, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.

3. Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Hamburg. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Die CTS EVENTIM Sports GmbH behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

4. Die Europäische Kommission stellt ab dem 15.02.2016 hier eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Unsere E-Mailadresse lautet info@eventimsports.de.

5. Die CTS Eventim Sports GmbH ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: Februar 2017

Allgemeine Ticket Geschäftsbedingungen zum Kauf von Eintrittskarten für die Heimspiele des MSV Duisburg (ATGB)

1. Vertragliche Beziehungen kommen ausschließlich zwischen dem Veranstalter und dem rechtmäßigen Karteninhaber zustande.

2. Der Vertrag kommt mit Aushändigung der Eintrittskarte an den Kartenerwerber zustande. Dabei gelten für jeden Erwerb folgende Maßgaben:

2.1. Zur Vermeidung von Gewalttätigkeiten und Straftaten im Zusammenhang mit dem Besuch der Stadien, zur Durchsetzung von Stadienverboten, zur Unterbindung des Weiterverkaufs von Eintrittskarten zu erhöhten Preisen und zur Trennung von Anhängern der aufeinander treffenden Mannschaften liegt es im Interesse der MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA und der Gewährleistung der Sicherheit im Stadion, die Weitergabe von Eintrittkarten einzuschränken. Daher wird jeder gewerbliche und/oder kommerzielle Weiterverkauf ohne Einholung einer vorherigen Zustimmung durch die MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA untersagt. Der Erwerber sagt verbindlich zu, die Eintrittskarte(n) ausschließlich für private Zwecke zu nutzen und nur unter Einhaltung der nachfolgenden Voraussetzungen weiterzugeben.

2.2. Die Weitergabe von Eintrittskarten ist nur unter folgenden Voraussetzungen gestattet:
a. Die Eintrittskarten dürfen vom Erwerber nur an Familienangehörige und gute Bekannte weitergegeben werden, die nicht in den letzten fünf Jahren aus Sicherheitsgründen vom Besuch von Fußballspielen ausgeschlossen wurden.
b. Eintrittskarten dürfen nicht zu einem höheren Preis als dem auf dem Ticket angegebenen zum Verkauf - gleich über/durch welche Medien - angeboten werden. Ein Verkauf bei Internetauktionshäusern ist unzulässig.
c. Zweiterwerbern ist es untersagt, die Eintrittskarten erneut weiterzugeben.
d. Der Erwerber verpflichtet sich, einen Zweiterwerber auf das unter Punkt c. genannte Weitergabeverbot, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Stadionordnung zu verpflichten.
e. Die Weitergabe an Anhänger von Gastvereinen ist in jedem Fall unzulässig. Die Weitergabe von Tickets zum Zwecke der Werbung, der Vermarktung, als Bonus, Werbegeschenk, Gewinn oder als Teil eines nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets bedarf der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung der MSV Duisburg GmbH & Co KGaA. Der Erwerber hat der MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA auf Nachfrage Auskunft über Namen, Geburtsdatum und ladungsfähige Anschrift des neuen Ticketbesitzers zu erteilen.

2.3. Bei unberechtigter Weitergabe von Eintrittskarten ist der Veranstalter berechtigt, dem Karteninhaber entschädigungslos den Zutritt für das betreffende Spiel zu verweigern und die weitergebenden Erwerber in zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen sowie ein Stadionverbot zu verhängen. Dieses kann bei schwerwiegenden Verstößen im Rahmen von Fußball-Veranstaltungen auch mit bundesweiter Wirkung ausgestattet werden. Im Fall der gewerblichen und/oder kommerziellen Weiterveräußerung sowie bei einer Weiterveräußerung zu einem höheren Preis verpflichtet sich der Erwerber/Zweiterwerber, den hieraus erzielten Gewinn, mindestens jedoch 100,00 € je Weiterveräußerung, an den Veranstalter als Vertragsstrafe zu zahlen. Weitergehende Ansprüche bleiben hiervon unberührt. Die MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA behält sich die Einleitung rechtlicher Schritte/Maßnahmen vor.

3. Die Eintrittskarte berechtigt ausschließlich zum einmaligen Besuch der auf der Karte genannten Veranstaltung und verliert mit Verlassen der Veranstaltung ihre Gültigkeit.

4. Der Veranstalter behält sich die Verlegung einer Veranstaltung vor. Maßgeblich ist jedenfalls der Spielplan der Deutschen Fußball Liga GmbH in der jeweiligen Fassung. Wird eine Veranstaltung abgesagt, wird dies unverzüglich über die Medien bekannt gemacht. Der Karteninhaber erhält im Falle einer ersatzlos gestrichenen Veranstaltung den Eintrittspreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte bei der Vorverkaufsstelle zurück, bei der er die Karte erworben hat. Grundsätzlich sind Eintrittskarten vom Umtausch ausgeschlossen. Verloren gegangene, gestohlene oder zerstörte Karten werden nicht ersetzt.

5. Schadensersatzansprüche wegen Verlegung oder Absage einer Veranstaltung oder wegen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sind ausgeschlossen, es sei denn, die Verlegung oder Absage beruht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen. Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erfüllungsgehilfe nicht vorsätzlich oder fahrlässig gehandelt haben.

6. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Foto-, Film- oder Videokameras, sperrigen Gegenständen, Kühltaschen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlichen gefährlichen Gegenständen sowie Tieren ist untersagt. Bei Nichtbeachtung dieses Verbotes kann der Verweis vom Veranstaltungsgelände erfolgen. Der Veranstalter ist berechtigt, mitgebrachte Taschen, Behältnisse u. ä. zu durchsuchen und Gegenstände der vorgenannten Art vorläufig in Verwahrung und in Besitz zu nehmen. Er behält sich zudem das Recht einer Leibesvisitation vor. Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen - auch für den privaten Gebrauch - sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen können strafrechtlich verfolgt werden.

7. Der Inhaber der Eintrittskarte willigt ohne Vergütung durch den Veranstalter darin ein, dass der Veranstalter berechtigt ist, im Rahmen der Veranstaltung Bildaufnahmen des Inhabers, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen (Recht am eigenen Bild), zu erstellen, zu vervielfältigen, zu senden oder erstellen zu lassen, vervielfältigen zu lassen oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen oder nutzen zu lassen.

8. Die Hausordnung des Veranstalters, insbesondere die Weisungen der Ordnungskräfte ist zu beachten. Das Betreten des Spielfeldes und das Besteigen von Absperrgittern sind strengstens untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird eine Vertragsstrafe von Euro 500,00 fällig, weitergehende Ansprüche bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Hausordnung des Veranstalters hängt/liegt in der Vorverkaufsstelle und in der MSV-Arena aus und wird vom Karteninhaber anerkannt.

9. Die Höhe der Eintrittsgelder ergibt sich aus den aktuellen Preislisten des Veranstalters. Spätestens mit Vertragsschluss wird der Eintrittspreis fällig. Die Zahlung hat mit Vertragsschluss in bar, per Lastschriftverfahren oder per Kreditkarte zu erfolgen. Bis zum Zahlungseingang ist der Veranstalter berechtigt, dem Karteninhaber den Zugang zum Veranstaltungsort auch mit gültiger Eintrittskarte zu verweigern. Die Wahrnehmung seiner Hausrechte bleibt dem Veranstalter darüber hinaus unbelassen.

10. Kommt der Kartenerwerber mit der Zahlung des Eintrittsgeldes in Verzug, so hat er eine pauschale Mahngebühr in Höhe von Euro 2,50 sowie eine pauschale Bearbeitungsgebühr von Euro 5,00 zu zahlen, soweit der Kartenerwerber nicht nachweist, dass kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist. Die Geltendmachung weiteren Schadensersatzes (Storno-, Rückbuchungsgebühren etc.) bleibt ausdrücklich vorbehalten.

11. Der Veranstalter, die MSV Duisburg GmbH Co KGaA, hat das Recht, Umplatzierungen für Zutrittsberechtigungen vorzunehmen, sollte der Eintritt für den Sitzplatz/Stehplatz, auf den das erworbene Ticket sich bezieht, infolge von Umbaumaßnahmen und/oder aus anderen sicherheitstechnischen Gründen nicht gewährleistet werden können. Eine Umplatzierung erfolgt durch den Veranstalter immer in der gleichen Preiskategorie oder in einer höherwertigen Kategorie.

12. Der Kartenerwerber nimmt davon Kenntnis, dass der Veranstalter aufgrund des Vertragsverhältnisses notwendige Daten des Kartenerwerbers zum Zwecke der automatischen Verarbeitung in seiner EDV speichert. Der Kartenerwerber verzichtet auf eine besondere Benachrichtigung nach dem Datenschutzgesetz.

13. Sofern einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig, unwirksam oder anfechtbar sind oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen unberührt und sind dann so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der wirtschaftlich verfolgte Zweck der Regelung in rechtlich zulässiger Weise möglichst genau erreicht wird.

14. Die MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Stand/Fassung vom: Januar 2017
(HIERMIT VERLIEREN ALLE VORHERIGEN FASSUNGEN DER ATGB IHRE GÜLTIGKEIT)

Herausgeber / Kontakt
MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA
Margaretenstr. 5-7, 47055 Duisburg
Tel +49 (0) 203-9310 0
Fax +49 (0) 203-9310 1902
www.msv-duisburg.de
karten(at)msv-duisburg.de